Kuba Autentica – Mountainbike-Highlights

Havanna, Kuba, Veloreisen

Eine Reise für Kuba-Kenner – und solche, die es werden wollen. Diese abenteuerliche Bikereise verbindet die schönsten Bikegebiete der Zuckerinsel.

Von Santiago de Cuba aus radeln wir abseits der Touristenpfade durchs kubanische Hinterland. Wir übernachten bei den Kubanern zu Hause, in den sogenannten Casas particulares, und erhalten so einen vertieften Einblick ins authentische Kuba. Im Osten bezwingen wir die Sierra Maestra, entdecken das südlichste Kap und sind oft in urwüchsigen Landschaften fernab der Zivilisation unterwegs. Die Inselmitte bietet typisch kubanische Kolonialstädte und ist vom Tourismus noch weitgehend unberührt. In Camagüey erleben wir dank dem Schweizer Hilfswerk Camaquito die Förderung junger Kubaner in Theater, Fussball und Ballett. In Trinidad lassen wir unsere erlebnisreiche Reise durch Kuba am Karibikstrand und in der Casa de la Musica gemütlich ausklingen.

Preise

Preis pro Person

CHF

22.11.18 – 07.12.18

Reiseleitung Adi Hurni

ab 3850.–

Zusätzlich buchbare Leistungen

Einzelzimmer

ab 370.–

Flug Europa–Holguin, Havanna–Europa

ab 1200.–

Wir bemühen uns, eine/n ZimmerpartnerIn für Alleinreisende zu finden.


Inbegriffen

  • Begleitfahrzeug

  • Transfers

  • 14 Übernachtungen in Casas particulares oder Hotels im Doppelzimmer

  • Frühstück

  • 3 Abendessen

  • Eintritte und Besichtigungen gemäss Programm

  • frontgefedertes Bike

  • Biketrikot

  • lokale und Bike Adventure Tours-Reiseleitung


Nicht Inbegriffen

  • Transport des eigenen Bikes

  • nicht aufgeführte Mahlzeiten und alle Getränke

  • Trinkgelder

  • oblig. Einreisekarte für Kuba, CHF 40.-

  • obligatorische Assistance- und Annullationskostenversicherung

  • evt. ½ Einzelzimmerzuschlag

  • evt. Kleingruppenzuschlag


Vorgesehenes Reiseprogramm

1. Tag: Flug nach Holguin

Individuelle Flugreise nach Holguin. Bustransfer nach Santiago de Cuba. Bei unterschiedlichen Ankunftszeiten gelangen die Teilnehmer selbstständig ins Starthotel. Bei einem gemeinsamen Abendessen erfahren wir von unserem Reiseleiter mehr über die bevorstehende Mountainbike Tour.
Übernachtung:  gutes Stadthotel, Santiago de Cuba

2. Tag: Santiago de Cuba

Wir unternehmen eine erste Einrolltour mit den Bikes. Zurück in Santiago zeigt uns unser Reiseleiter die schönsten Ecken der faszinierenden Kolonialstadt und erzählt uns viel über Kubas Geschichte und das Leben hier. Abends lockt ein Besuch in der berühmten Casa de la Trova. Hier wird traditionelle kubanische Volksmusik gespielt, getanzt und viel gelacht. Ein kubanischer Rum und eine Zigarre passen perfekt dazu!
Bikestrecke: 27 km, 400 Hm
Übernachtung: gutes Stadthotel, Santiago de Cuba

3. Tag:  La Gran Piedra Autentica

Wer schon mit uns auf der Kuba Oriente Tour war, kennt den Reiz von "La Gran Piedra", dem über 1000 m hohen Aussichtsberg in der Nähe von Santiago. Der Gran Piedra selber ist ein riesiger Monolith auf dem Gipfel des gleichnamigen Berges. Ein Shuttle bringt uns diesmal hoch zum Startpunkt der heutigen spannenden Biketour. Wir biken durch die herrliche tropische Berglandschaft, mehrheitlich runter – aber mit einigen würzigen Gegensteigungen versehen – auf abenteuerlichen Jeeptrails und Schotterstrassen zurück ins Zentrum Santiagos.
Bikestrecke:  50 km, 950 Hm
Übernachtung: gutes Stadthotel, Santiago de Cuba

4. Tag: Der Pass über die Sierra Maestra

Eine kurze Busfahrt führt uns aus Santiago hinaus nach Westen, an den Fuss des mächtigen Küstengebirges Sierra Maestra. Wir biken entlang der trockenen Südküste und überqueren einen der schönsten Pässe Kubas. Je höher wir kommen, umso dichter und tropischer wird die Vegetation, und wir geniessen die herrlichen Ausblicke übers Meer und ins Tiefland. Unser heutiger Übernachtungsort ist eine kleine Oase mitten im Grünen, wo wir mit herzhafter kubanischer Küche verwöhnt werden.
Bikestrecke: 50 km, 1200 Hm
Übernachtung: Bungalowanlage, Cruce de los Baños

5. Tag: Biken im Hinterland Bayamos

Auf der nördlichen Seite der Sierra Maestra gibt es traumhaft schöne und vielfältige Landschaften zu bestaunen. Abwechselnd ist es karibisch grün mit Tausenden von Palmen, dann wieder trocken und mit Kakteen durchsetzt. Es gibt Flüsse, Stauseen und viele kleine, geruhsame Dörfer. Hier ist Kuba noch wirklich Kuba! Wir biken die nächsten zwei Tage auf kaum befahrenen Naturstrassen durch diese herrliche Gegend. Nachts logieren in herzigen Casas im Herzen Bayamos, einem gemütlichen Kolonialstädtchen und geniessen die kubanische Gastfreundschaft.
Bikestrecke: 37 km, 450 Hm
Übernachtung: Casa particular, Bayamo

6. Tag: Bayamo, die Kutschenstadt

Ein morgendlicher Bikeausflug durchs Hinterland Bayamos führt uns zu einem Fluss mit einer schönen Bademöglichkeit in einem Naturpool und weiter durch idyllische touristisch noch unberührte Landschaften. Immer wieder treffen wir Guajiros, die kubanischen Bauern, beim pflügen ihrer Felder – mit Ochsen wie zu Urgrossvaters Zeiten. Am Nachmittag bleibt Zeit, durch die Altstadt von Bayamo zu flanieren und eine Kutschenfahrt zu geniessen. Kuba wie aus dem Bilderbuch!
Bikestrecke: 37 km, 450 Hm
Übernachtung: Casa particular, Bayamo

7. Tag: Sierra Maestra zum Zweiten

Von Bayamo aus steht eine zweite, nicht weniger eindrückliche Überquerung der Sierra Maestra an. Unser Reisebus bringt uns zum Bikestart erneut an den Fuss des mächtigen Küstengebirges. Diesmal queren wir das Gebirge von Nord nach Süd. Die Strasse schraubt sich endlos hinauf in die dicht bewaldeten Gebirgsflanken. Teils steile Rampen und etliche Gegensteigungen heisst es zu bewältigen. Zum Glück fährt der lokale Reiseleiter auch hier mit einem Begleitjeep mit – und bietet jederzeit eine Einsteigmöglichkeit. Dann der grosse Moment: Die Passhöhe, das Meer liegt vor uns und eine ewig lange Schussfahrt bringt uns zurück zur Südküste, in ein charmantes kleines Fischerdorf. Was für ein Bikeerlebnis!
Bikestrecke: 45 km, 1300 Hm
Übernachtung: Casa particular, Pilon

8. Tag: Cuba autentica

Heute wird es richtig abenteuerlich. Auf Traktorpfaden biken wir durchs tiefste Hinterland, durch viele Furten und kleine Flüsse, vorbei an kleinen Weilern und Zuckerrohrfelder zu einem kleinen Provinzstädtchen. Hier ist bestimmt noch kein Biker vor uns durchgefahren! Im Bikesattel erleben wir Kuba hautnah und spüren die Intensität dieses wunderschönen Landes und seiner liebenswürdigen Bewohner, die trotz aller wirtschaftlichen Probleme immer am Lachen und Tanzen sind.
Bikestrecke: 55 km, 730 Hm
Übernachtung: einfaches Hotel, Niquero

9. Tag: Cabo Cruz, der südlichste Punkt Kubas

Heute folgt das verdiente Ausspannen. Wir radeln gemütlich dem flachen Strand entlang, baden im türkisblauen Meer und geniessen ein feines Fischgericht am südlichsten Punkt der Insel. Viva Cuba! Mit dem Bus reisen wir am späteren Nachmittag der Küste entlang nach Norden, in ein weiteres, wenig bekanntes Kolonialstädtchen. Wir bewundern den grosszügigen Hauptplatz, die schachbrettartig angelegten Strassenzüge und bestaunen den morbiden Charme der ehemals prunkvollen Kolonialbauten. Was für ein Reichtum hier einst gewesen sein muss.
Bikestrecke: 30 km, 200 Hm
Transfer: Bus 2 h
Übernachtung: Casa particular, Manzanillo

10. Tag: Kultur-Highlight Camagüey

Mit dem Bus fahren wir durch weite offene Landschaften Richtung Inselmitte. Während den nächsten zwei Tagen erkunden wir die lebendige Stadt Camagüey unter der Führung des Schweizer Kinderhilfswerks Camaquito. Zum Auftakt schwingen wir uns in den Bikesattel und besichtigen auf einer gemütlichen Bike-Citytour die architektonischen Highlights der Stadt. Camagüey war einst eine sehr reiche Kolonialstadt und blickt auf eine sehr vielfältige Geschichte zurück. Am Abend besichtigen wir eine Ballettschule, das Cafe Literario und geniessen nach Lust und Laune die gemütlichen Plätze, Bars und feinen Restaurants.
Bikestrecke: 10 km, 100 Hm
Transfer: Bus 4 h
Übernachtung: Casa particular, Camagüey

11. Tag: Camaquito und die kubanischen Künste

Das Schweizer Kinderhilfswerk Camaquito baut einerseits Schulen und unterstützt anderseits gezielt kulturelle und sportliche Aktivitäten mit dem Ziel Kinder und Jugendliche von der Strasse zu holen und ihnen eine Perspektive zu bieten. So fördert Camaquito Ballet- und Musikschulen, organisiert Fussballcamps, unterstützt junge Künstler, wie Literaten oder Maler. Wenn sich die Möglichkeit bietet, werden wir heute Vormittag einer eindrücklichen Ballettprobe beiwohnen. Danach unternimmt wer will einen Bikeausflug ins Hinterland Camagüeys, badet in einem Fluss und freut sich am Leben. Oder geniesst die Stadt auf seine eigene Art und Weise. Abends lockt ein Besuch im traditionellen Musiklokal Casa de la Trova.
Bikestrecke: 35 km, 200 Hm (fakultativ)
Übernachtung: Casa particular, Camagüey

12. Tag: Seen und Mangroven

Unser Begleitbus bringt uns in die Nähe von Sancti Spiritus, unserem heutigen Übernachtungsort. Doch erst folgt ein weiterer Bike- und Naturleckerbissen Kubas. Wir radeln auf löchrigen Aphaltstrassen und schottrigen Naturstrassen durch die "Pampa" – im wahrsten Sinn des Wortes. Wir kommen am grossen Zaza-Stausee vorbei und biken entlang ausgedehnter Zuckerrohrfelder. Einmal mehr Kuba autentica! Wir radeln bis in unser Hotel mitten in der lebendigen Kleinstadt und flanieren durch die schön gestalteten Strassen und Plätze. Das Nachtessen wird uns in einem Paladar serviert, einem privat geführten kubanischen Restaurant, mit schmackhafter lokaler Küche.
Bikestrecke: 57 km, 300 Hm
Transfer: Bus 3 h
Übernachtung: Kolonialhotel, Sancti Spiritus

13. Tag: Durch die Ausläufer des Gebirges Topes de Collantes

Zum Finale folgt eine wunderschöne Radtour über die Ausläufer des mächtigen Gebirges Topes de Collantes. Diejenigen, die auf der Rad-Kulturreise Kuba Clasico schon dabei waren kennen dieses Gebirge bestens. Wir radeln auf einer parallel zum Hauptpass verlaufenden guten Asphaltstrasse hinunter nach Manaca Iznaga – dem Aufpasser-Turm aus der Zuckerrohr-Sklavenzeit. Und wer immer noch nicht genug hat, bikt auch die letzten Kilometer bis ins Herzen Trinidads... Geschafft!
Bikestrecke: 47 km, 750 Hm oder fakultativ 65 km, 850 Hm
Übernachtung: Casa particular, Trinidad

14. Tag: Trinidad, die karibische Perle Kubas

Zwei Tage und zwei Nächte verbringen wir in dieser angenehmen, lebensfrohen Kolonialstadt, mit seinen karibischen weissen Stränden, seinen mit Kopfstein gepflasterten Strassen, unzähligen Bars und Restaurants. Ein Höhepunkt ist der abendliche Besuch der Casa de la Musica, in der mitreissende landestypische Musik gespielt wird. Der ganze Tag steht zur freien Verfügung.
Übernachtung: Casa particular, Trinidad

15. Tag: Reise nach Havanna

Je nach Flugplan haben wir noch den Morgen oder fast den ganzen Tag in Trinidad zur freien Verfügung. Unser Begleitbus fährt uns danach direkt zum Flughafen von Havanna und das lokale Team verabschiedet sich von uns. Wir besteigen das Flugzeug zurück nach Hause. Eine unvergessliche Kubareise bleibt in Erinnerung. Viva Cuba!
Transfer: Bus 5 h

16. Tag: Ankunft in Europa

Anforderungen / Reiseinformationen

Bikestrecke

Die Gesamtstrecke beträgt ca. 500 km mit ca. 7100 Hm in 12 Bike-Etappen.

Wir fahren ca. 70 % auf Naturstrassen meist ohne grössere technische Schwierigkeiten und ca. 30 % auf asphaltierten Nebenstrassen meist ohne Verkehr, aber oft in schlechtem Zustand.

Begleitfahrzeug

Auf der ganzen Tour steht ein Begleitfahrzeug zur Verfügung. Da der Reisebus an die Asphaltstrassen gebunden ist, wird teilweise zusätzlich ein Begleitjeep dabei sein, gefahren vom lokalen Reiseleiter. Dieser fährt hinter der Bikegruppe her und bietet jederzeit eine Mitfahrgelegenheit.

Bike

Mietbike: Wir stellen vor Ort gratis frontgefederte Mountainbikes zur Verfügung.

 

Eigenes Bike: Die Mitnahme des eigenen Bikes auf dem Flug ist limitiert, kostenpflichtig und muss vorgängig reserviert werden.

Einreisekarte:

Für die Einreise nach Kuba benötigen Schweizer, deutsche und österreichische Staatsbürger eine Einreisekarte. Diese wird von Bike Adventure Tours verrechnet und rechtzeitig vor der Abreise zugestellt.

* Alle Preisangaben sind Richtpreise in der jeweils angegebenen Währung. Stand bei Veröffentlichung. Eine kompetente Reiseberatung sowie tagesaktuelle Preise erhalten Sie in Ihrer Globetrotter-Filiale.

Beratung in FilialeBuchungsanfrageKatalog bestellen

Angaben zur Reise

Kuba Autentica – Mountainbike-Highlights

Ort

Havanna, Kuba

Dauer

16 Tage

Transport

Bus, Bike

Unterkunft

Hotel, Casas Particulares

Teilnehmer

8 – 13 Personen

Reiseart

Erlebnisreisen, Veloreisen, Aktivreisen

Angebot

BIK-292902

Reisedaten

22.11.18 – 07.12.18

Stationen

  • Holguin

  • Santiago de Cuba

  • La Gran Piedra Autentica

  • Bayamo

  • Cabo Cruz

  • Camagüey

  • Sancti Spiritus

  • Trinidad

  • Havanna