Safari in Kenia – Erkennt ein Elefant einen Rollstuhl?

ab Nairobi bis Mombasa, Kenia, Barrierefrei Reisen

Gehen Sie in 12 Tagen der Frage nach, ob ein Elefant einen Rollstuhl erkennt. Dabei erleben Sie die unglaubliche Schönheit und Herzlichkeit Kenias. Die Antwort erhalten Sie vielleicht an den traumhaften Stränden des Indischen Ozeans.

  • Im rollstuhlgerechten 4x4 die Nationalparks entdecken

  • Ob Wüstenregion, Vulkangebirge oder grüne Vegetation - Kenia hat von allem etwas.

  • Beim Einschlafen dem Löwengebrüll lauschen

  • Einen Gepard bei der Jagd beobachten

  • Entspannen und Eindrücke verarbeiten am Indischen Ozean

Preise

Privatreise (2 Personen)

CHF

Preis pro Person

im Doppelzimmer

ab 5642.–

Aufpreis Fahrt im 4x4 Landcruiser: CHF 806.– (pro Fahrzeug)


Inbegriffen

  • Flug Zürich-Nairobi/Mombasa-Zürich in Economy Klasse inklusive Flughafentaxen

  • Flughafentransfers

  • Safari im rollstuhlgerechten 4x4 Minibus mit Englisch sprechendem Fahrer/Guide

  • Unterkunft in Nairobi mit Frühstück

  • Unterkunft während Safari in Lodges/Camps mit Vollpension

  • Unterkunft in Mombasa mit Halbpension

  • Pirschfahrten und Parkgebühren

  • Trinkwasser im Auto während der Safari


Nicht Inbegriffen

  • Visa

  • weitere Getränke

  • Trinkgelder

  • Sonstige persönliche Ausgaben


Tierreiches Naturwunder

Im Lake Nakuru Nationalpark werden vorwiegend die vom Aussterben bedrohten Rotschildgiraffen sowie Spitz- und Breitmaulnashörner geschützt. Auf einer Pirschfahrt im für seine Flamingokolonien bekannten Park beobachten Sie in entspannter Atmosphäre die vielen Tiere. Die abwechslungsreiche Natur bringt einem zum Staunen!

Lake Naivasha

Erleben Sie am malerischen Frischwassersee, an dessen Ufer Seeadler nisten, auf einer Bootsfahrt Flusspferde und Wasservögel.

Am Fusse des Kilimanjaro

Im relativ kleinen Park Amboseli kann man mit etwas Glück, wenn das Wetter mitspielt, Tiere vor dem Hintergrund des schneebedeckten Kilimanjaro fotografieren!

Typisch farbig

Treffen Sie im Tsavo Ost auf die bekannten roten Elefanten, deren Farbe von der für diese Gegend typischen, roten Lateriterde herkommt.

Kilometerlange Strände

Die langen Sandstrände an der Mombasa Südküste sind nur selten von Felsvorsprüngen unterbrochen und ideal für lange Strandspaziergänge. Die Nordküste wird durch ein paar Küstenstreifen mit Steilküsten in verschiedene längere und kürzere Strandabschnitte unterteilt.

Gut zu wissen

  • Rollstuhl wird im Fahrzeug fachgerecht und sicher fixiert.

  • Die Fahrer/Guides haben mehrjährige Erfahrung mit Rollstuhlfahrern und Safaris.

  • Ideale Safari um mit anschliessenden Badeferien zu kombinieren.

Unterkünfte

Nairobi: Sarova Panafric Hotel

Lake Nakuru: Flamingo Hill Camp

Lake Naivasha: Naivasha Simba Lodge

Amboseli: Ol Tukai Lodge

Tsavo Ost: Satao Camp

Mombasa: Jacaranda Indian Ocean Beach Club

* Alle Preisangaben sind Richtpreise in der jeweils angegebenen Währung. Stand bei Veröffentlichung. Eine kompetente Reiseberatung sowie tagesaktuelle Preise erhalten Sie in Ihrer Globetrotter-Filiale.

Beratung in FilialeBuchungsanfrageKatalog bestellenReisebericht

Angaben zur Reise

Safari in Kenia – Erkennt ein Elefant einen Rollstuhl?

Ort

ab Nairobi bis Mombasa, Kenia

Dauer

12 Tage

Transport

Flug, rollstuhlgerechter 4x4 Minibus

Unterkunft

Mittelklassehotels, Lodges/Camps

Reiseart

Erlebnisreisen, Barrierefrei Reisen

Angebot

BFR-268326

REISEDATEN

Mitte Dezember – Februar: Hauptsaison
Juni – September/Oktober: Trockenperiode
Juni hat sich als angenehm erwiesen.

Stationen

  • Nairobi

  • Lake Nakuru Nationalpark

  • Lake Naivasha Nationalpark

  • Amboseli Nationalpark

  • Tsavo East Nationalpark

  • Mombasa