Japan – Abseits von Kirschblüten und Kimono

Tokyo, Japan, Studienreisen

Eine Reise durch Japan lässt niemanden kalt – zu gross sind die Gegensätze, zu fremd scheint uns die Kultur. Und genau das macht Japan so reizvoll! Auf der Reise durch das Land der aufgehenden Sonne tauchen Sie ein in die japanischen Mega-Cities, finden Sie die Ruhe in der Abgeschiedenheit eines buddhistischen Klosters und erleben Sie Kunst gepaart mit faszinierender Architektur. Abgerundet wird die Reise mit einem exklusiven Abstecher in das Tsunami-Gebiet, in dem die Schweiz beim Wiederaufbau mitgeholfen hat.

In Japan hinter das sprichwörtliche Lächeln der Menschen zu schauen, ist schwierig. Ich hatte das grosse Glück, auf meinen Reisen für das Buch „Japan – abseits von Kirschblüten und Kimono“ und die Fernsehserie „Fokus Japan“ viele Japanerinnen und Japaner persönlich kennenzulernen, sie zuhause zu besuchen und mit ihnen ein Stück japanischen Alltag zu erleben. Dabei habe ich viel über das Land gelernt, das mich noch immer gleichermassen fasziniert wie irritiert. Ich freue mich, Sie auf eine Entdeckungsreise in den Inselstaat mitzunehmen, der sich noch bis vor 150 Jahren von der Restwelt völlig abgeschlossen hatte. Dabei stelle ich Ihnen den Bürgermeister der vom Tsunami zerstörten Stadt Onagawa vor, führe Sie durch die alte Kaiserstadt Kyoto und bringe Sie nach Naoshima, eine Insel voller Kunst. Und natürlich werden wir uns von der vielfältigen japanischen Küche verzaubern lassen, in eine heisse Quelle steigen und in einem traditionellen Ryokan auf Futons und Tatamimatten schlafen.

 

Einige Höhepunkte dieser Reise

  • Fahrt nach Onagawa, eine Kleinstadt, die vom Tsunami 2011 grösstenteils zerstört wurde

  • Im Arakurayama Sengen Park, geniessen wir nochmals eine atemberaubende Sicht auf den Mount Fuji

  • Halt in Nara, welche einst die erste permanente Hauptstadt des Landes war

  • Übernachtung im Kloster Kongo Sanmaiin

  • Zeit zur Erkundung der beiden Kunstinseln Naoshima und Teshima.

 

Gut zu wissen

  • Dokumente: Schweizer BürgerInnen benötigen zur Einreise einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig ist. Es wird kein Visum benötigt.

  • Empfohlene Impfungen: Diphtherie, Tetanus, Polio, Masern, Hepatitis A

  • Währung: In Japan ist der Japanische Yen (JPY) im Umlauf. Empfohlen zur Mitnahme: neue USD oder Euro in bar. Kreditkarten werden in grösseren Hotels und Geschäften akzeptiert.

  • Temperatur: Im Oktober liegen die Temperaturen in Japan zwischen 18 und 23°C. Nachts können die Temperaturen bis auf 10°C sinken.

 

Preise

Preis pro Person

CHF

Basispreis

Doppelzimmer

13640.–

Zuschlag Einzelzimmer

1100.–

Programmänderungen vorbehalten!


Inbegriffen

  • Linienflug Economy inklusive Taxen

  • Übernachtungen in einfachen bis sehr guten Mittelklassehotels, eine Übernachtungen im traditionellen japanischen Ryokan und eine Übernachtung in einem Kloster. Bitte beachten Sie, dass während diesen beiden Nächten keine Einzelzimmer möglich sind. Während

  • 14x Frühstück, 6x Mittagessen, 9x Abendessen

  • Ausflüge, Eintritte und Transfers (teilsweise in öffentlichen Verkehrsmittel) gemäss Programm

  • Experten-Reisebegleitung und Betreuung

  • Zusätzliche örtliche Reiseleitung bei Bedarf

  • Grosse Trinkgelder (für Reiseleiter und Fahrer)

  • Gutschein für ein Bahnbillet der 1. Klasse vom Wohnort zum Flughafen Zürich-Kloten und zurück


Nicht Inbegriffen

  • Getränke, persönliche Auslagen und kleine Trinkgelder

  • Versicherungen


1. Tag / Sa, 29. September 2018: Anreise

Flug von Zürich nach Tokyo mit Ankunft am Folgetag.

2. Tag: Tokyo

Ankunft in Tokyo am Morgen. Anschliessend Transfer zum Hotel. Am Nachmittag lernen wir die Millionenmetropole kennen.

3. Tag: Tokyo – Onagawa

Fahrt nach Onagawa, eine Kleinstadt, die vom Tsunami 2011 grösstenteils zerstört wurde. Übernachtung in einem Containerhotel.

4. Tag: Onagawa

Auf der Rundfahrt durch die ehemals zerstörte Stadt besichtigen wir unter anderem das Spital, welches mit Hilfe von Schweizer Spendengeldern wieder aufgebaut werden konnte.

5. Tag: Onagawa – Yamanashi

Via Tokyo erreichen wir den Kawaguchi-See, welcher sich am Fusse des Mount Fuji befindet. Dort besuchen wir den Oishi Park, wo uns eine eindrückliche Aussicht erwartet.

6. Tag: Yamanashi

Am heutigen Morgen lernen wir, wie traditionelle Houtou Nudeln hergestellt werden und können selbst mithelfen. Beim anschliessenden Mittagessen lassen wir uns die selbstgemachten Nudeln schmecken. Im Arakurayama Sengen Park, geniessen wir nochmals eine atemberaubende Sicht auf den Mount Fuji, sofern das Wetter mitspielt.

7. Tag: Yamanashi – Kyoto

Mit dem Zug fahren wir weiter nach Kyoto. Dort erfahren wir im Gekkeikan Okura Museum mehr über Sake, den traditionellen Reiswein. Später erreichen wir den Fushimi Inari-Taisha, den wichtigsten Schrein für Inari, die Gottheit des Reises.

8. Tag: Kyoto

Auf der heutigen ganztägigen Stadtrundfahrt besichtigen wir verschiedene Tempel, Gärten und den Sagano Bambuswald im Westen Kyotos.

9. Tag: Kyoto – Nara – Osaka

Auf dem Weg nach Osaka machen wir Halt in Nara, welche einst die erste permanente Hauptstadt des Landes war. Am Abend Weiterfahrt nach Osaka.

10. Tag: Osaka – Koya-san

Vom höchsten Gebäude Japans aus, verschaffen wir uns einen Überblick über die Stadt. Weitere Besichtigungen in Osaka. Am Nachmittag machen wir uns auf den Weg nach Koya-san. Dort dürfen wir im Kloster Kongo Sanmaiin übernachten.

11. Tag: Koya-san – Hiroshima

Bereits früh am Morgen, noch vor dem Frühstück, wohnen wir einer buddhistischen Zeremonie bei. Nach dem Frühstück erkunden wir die Umgebung des Klosters. Später Transfer nach Hiroshima.

12. Tag: Hiroshima – Miyajima

Wir beginnen unsere Tour mit einem Spaziergang durch den Shukkeien Garten. Als nächstes besuchen wir das Friedensdenkmal, welches an das tragische Ereignis des Zweiten Weltkrieges erinnert. Mit der Fähre erreichen wir schliesslich die heilige Insel Miyajima.

13. Tag: Miyajima – Kurashiki – Okayama

Am Morgen verlassen wir die Insel Miyajima und begeben uns nach Kurashiki, wo wir das historische Quartier besuchen. Anschliessend Weiterfahrt nach Okayama.  

14. – 15. Tag: Okayama – Naoshima – Teshima – Kobe

Während den nächsten zwei Tagen nehmen wir uns Zeit zur Erkundung der beiden Kunstinseln Naoshima und Teshima. Am Nachmittag des zweiten Tages machen wir uns auf den Weg nach Kobe.

16. Tag / So, 14. Oktober 2018: Rückreise

Transfer zum Flughafen am frühen Morgen und Rückflug in die Schweiz.

 

Programmänderungen vorbehalten!

 

Diese Reise wird in Zusammenarbeit mit TELE durchgeführt.

 

Patrick Rohr ist Journalist und arbeitete während 15 Jahren als Redaktor und Moderator für Schweizer Radio und Fernsehen – unter anderem für «Schweiz aktuell», «Arena» und «Quer». Seit zehn Jahren ist er selbststän¬dig und auch als Fotojournalist tätig und reiste zusammen mit einem DOK-Team und dem Schweizer Fernsehen nach Japan.

* Alle Preisangaben sind Richtpreise in der jeweils angegebenen Währung. Stand bei Veröffentlichung. Eine kompetente Reiseberatung sowie tagesaktuelle Preise erhalten Sie in Ihrer Globetrotter-Filiale.

Beratung in FilialeBuchungsanfrageKatalog bestellen

Angaben zur Reise

Japan – Abseits von Kirschblüten und Kimono

Ort

Tokyo, Japan

Dauer

16 Tage

Transport

Bus, Zug, Fähre

Unterkunft

Einfache bis sehr gute Mittelklassehotels, eine Übernachtung im traditionellen japanischen Ryokan und eine Übernachtung in einem Kloster.

Teilnehmer

10 – 20 Personen

Reiseart

Erlebnisreisen, Studienreisen

Angebot

BGT-338124

REISEDATEN

29.09. – 14.10.2018

Stationen

  • Zürich – Tokyo – Onagawa

  • Onagawa – Yamanashi

  • Yamanashi – Kyoto

  • Kyoto – Nara – Osaka

  • Koya-san – Hiroshima

  • Hiroshima – Miyajima

  • Miyajima – Kurashiki – Okayama

  • Okayama – Naoshima – Teshima – Kobe

  • Flug Kobe – Zürich