Goldener Herbst – Singletrailreise für Geniesser

Ladakh, Indien, Veloreisen

Im Herbst kehrt Ruhe ein bei den Ladakhis. Nur noch wenige Touristen kreuzen unseren Weg in den abgelegenen Tälern des Himalayas. So haben wir die Trails des Industals und die Aufmerksamkeit der Einheimischen ganz für uns. Auf einigen Etappen hast du die Wahl: trailen auf technisch anspruchsvollen Nomadenpfaden oder biken auf einfachen Strassen. Darum eignet sich diese Reise auch für Singletrail-Rookies. Wer mag, nimmt gut akklimatisiert den höchsten Strassenpass der Welt in Angriff, den Kardung La auf 5600 m. ü. M.

Das Abenteuer beginnt nach einem spektakulären Himalaya-Flug auf 3500 m ü. M. Die Höhe ist der Grund, warum wir die nächsten Tage in Leh verweilen, uns ausruhen und die Stadt entdecken. Die erste kleine Tour unternehmen wir um Leh und lassen uns von den letzten Sonnenstrahlen des Tages wärmen. Auch wenn wir anderntags kaum Höhenmeter abspulen – die dünne Luft lässt uns ganz schön nach Atem ringen. Eine Einladung zum Tee bei Einheimischen ist hier eine willkommene Abwechslung. Die nächsten Tage bietet für Trail-Enthusiasten genauso viel wie für Genussbiker. Den Trailern unter uns treibt es bei den knackigen Aufstiegen den Schweiss auf die Stirn, sie werden dafür mit den flowigen Downhills verwöhnt. Die Strassenliebhaber geniessen die Fahrt durch die bewaldete Schlucht. Am Abend sitzt man wieder gemeinsam bei einem feinen Znacht und anregenden Gesprächen. Dazu gesellen sich auch Einheimische. Denn wir übernachten exklusiv in privaten Gasthäusern – das ist ein tolles Privileg!
Die Reise führt uns zum historisch bedeutenden Dorf Dha, weiter zu den bizzaren Mondlandschaften und eindrücklichen Klöstern bei Lamayuru zurück nach Leh. Wer nach 13 Tagen noch nicht genug hat, erklimmt hier den höchsten Strassenpass der Welt, den Kardung La auf 5600 m ü. M.

Trailmöglichkeiten:

Auf einigen Tagesetappen besteht die Möglichkeit, zwischen Singletrails und Strasse zu wählen. Technisch anspruchsvollere Trails können so umfahren werden.

Reiseleitung

Rene Weiss, Zertifizierter Bikeguide

Preise

Preise pro Person

CHF

Basispreis

im Doppelzimmer

ab 4490.–

Zuschläge

Flug Zürich-Delhi-Zürich

ab 800.–

Einzelzimmer

ab 490.–

Kleingruppenzuschlag

ab 5 Teilnehmern

ab 390.–

Kleingruppenzuschlag

ab 4 Teilnehmern

ab 790.–

Kleingruppenzuschlag

ab 3 Teilnehmern

ab 1590.–

Mietbike

ab 300.–

Transport des eigenen MTB

ab 340.–

Indien-Visum

ab 50.–

Programm- und Preisänderungen vorbehalten.


Inbegriffen

  • Linienflug Delhi-Leh-Delhi in Economy Klasse inkl. 15kg Freigepäck

  • Flughafentaxen und Treibstoffzuschläge Inlandflug

  • 5 Übernachtungen in Mittelklassehotels in Leh, Basis DZ

  • 3 Übernachtungen in einfachen Gästehäusern, Basis DZ

  • 4 Übernachtungen in Einzelzelten

  • 1 Tageszimmer im Hotel in Delhi im DZ

  • Alle Landleistungen und Transfers, alle Eintritte

  • Vollpension inkl. Getränken während der ganzen Reise

  • Leitung durch einen zertifizierten Schweizer MTB-Guide

  • Lokales Team


Nicht Inbegriffen

  • Flug Zürich-Delhi-Zürich (ab CHF 800)

  • Transport des eigenen MTB (CHF 340)

  • Persönliche Auslagen, Trinkgelder, alkoholische Getränke

  • Indien-Visum (ca. 50 CHF)

  • nicht aufgeführte Mahlzeiten, Getränke und Trinkgelder

  • Bike-Miete


Ungefähres Reiseprogramm

1. – 2. Tag

Internationaler Flug Zürich – Delhi – Leh

Flug nach Delhi, Weiterflug nach Ladakh. Ankunft am Morgen. Akklimatisationstag ohne Aktivitäten. Übernachtung im Hotel in Leh auf 3500 m ü.M.

3. Tag

Sightseeing in Leh

Weiterer Akklimatisationstag mit wenig körperlicher Anstrengung. Sightseeing in der Region von Leh mit dem Jeep. Besuch eines Klosters und des Königspalastes. Am Abend Fahrt zur Shanti Stupa für den Sonnenuntergang. Übernachtung im Hotel in Leh auf 3500 m ü. M.

4. Tag

Einfahrrunde in Leh

Die ersten Kilometer auf dem Bike. Vom Hotel runter zum Indus, Halt beim Kloster Spituk, Fahrt entlang dem Indus, danach zurück zum Hotel. Achtung Linksverkehr! Übernachtung im Hotel in Leh auf 3500 m ü. M.

5. Tag

Leh – Likir

Die einzige Strassenetappe der Reise nach Likir mit Halt unterwegs. Pause vor dem Kloster in Basgo. In Likir besuchen wir das Kloster mit der zweitgrössten Buddha Statue in Ladakh. Unsere Nachtlager schlagen wir mitten im Dorf auf. Übernachtung im Camp auf 3500 m ü.M.

6. – 7. Tag

Likir – Timosgang

Über einen kleinen Pass gelangen wir auf die ersten Singletrails. Fahrt bis zum Dorf Hemis Shugpachan. Danach Weiterfahrt auf einer Strecke für Singletrailliebhaber, hoch bis fast 4000 m ü.M. Das Bike muss hier einmal kurz geschoben werden. Anstelle der Singletrails kann auch auf der Strasse gefahren werden. Wir übernachten mitten in den Dörfern. Übernachtung im Zelt auf 3700 und 3300 m ü.M.

8. Tag

Timosgang – Domkhar

Erneut haben wir die Möglichkeit, zwischen Singletrail oder Strasse zu wählen. Die Wege führen am Indus zusammen. Ab hier geht es dem Fluss entlang eher abwärts bis nach Domkhar.  Übernachtung im Zelt auf 3250 m ü. M.

9. – 11. Tag

Domkhar – Lamayuru

Wir sind auf sehr wenig befahrenen Nebenstrassen unterwegs und folgen dem Indus weiter flussabwärts, bis wir das Indo-arische Dorf Dha erreichen. Wir fahren nun in muslimisches Gebiet und steigen via Chigtan über den 4100 Meter hohen Photu La hoch und kehren wieder in buddhistisches Gebiet zurück. In Lamayuru besuchen wir das Kloster und schauen uns die Mondlandschaft an. Übernachtungen im Zelt zwischen 2850 und 3500 m ü.M.

12. Tag

Lamayuru – Alchi – Leh

Auf der alten Passstrasse sehen wir die Mondlschaft von oben. Wir biken bis nach Nurla und verladen unsere Bikes. Besuch eines der ältesten Klöster Ladakhs in Alchi, danach Weiterfahrt nach Leh. Übernachtung im Hotel in Leh auf 3500 m ü.M.

13. Tag

Ruhetag in Leh oder Kardung La (5600 m ü.M.)

Reservetag in Leh mit Zeit für Shopping, Bike zusammenpacken, kleine Erkundungstouren zu Fuss auf eigene Faust. Wer mag, kann heute den höchsten Strassenpass der Welt Kardung La befahren. Ausflug nach Stok am Nachmittag. Besuch eines traditionellen ladakhischen Hauses, gemeinsames Abendessen mit lokalen Spezialitäten.

14. – 15. Tag

Leh – Delhi – Zürich

Morgenflug nach Delhi. Transfer zum Hotel mit grossem Pool im Garten in der Nähe des Flughafens. Optionales Sightseeing von Old Delhi mit der Metro, zu Fuss und mit der Velorikscha. Gemeinsames Abendessen in einem Restaurant, Transfer zum Flughafen, Abflug nach Zürich. Ankunft am nächsten Morgen. Individuelle Heimreise.

Anforderungen

Kondition

  • 30-50 km/Tag

  • 50-800hm/Tag

  • 3-5 h/Tag

  • Da es sich um eine Kombinationsreise Singletrail/Strasse handelt, kann jede Etappe entweder auf der Strasse oder auf Singletrails zurückgelegt werden. Wir sind im Herbst unterwegs und bewegen uns in tiefern Lagen. Der höchste Pass der Reise ist 4200 Meter hoch.

Technik

Singletrails mit kurzen und steilen Abfahrten. Die Option auf der Strasse ist sehr einfach und auch für technisch wenig geübte Biker problemlos machbar. 30% Singletrails, 40% Natur- und 30% Asphaltstrassen.

Verlängerungsmöglichkeiten

  • 3 Tage: Weltwunder Taj Mahal (Preis auf Anfrage)

  • 5 Tage Rajasthan: Agra / Jaipur (Preis auf Anfrage)

  • Besteigung des Stok Kangri auf 6123m ü.M. (Preis auf Anfrage)

  • 3 - 4 Tage: Nubra Tal (Preis auf Anfrage)

  • 3 - 4 Tage: Tso Kar und Tso Moriri (Preis auf Anfrage)

* Alle Preisangaben sind Richtpreise in der jeweils angegebenen Währung. Stand bei Veröffentlichung. Eine kompetente Reiseberatung sowie tagesaktuelle Preise erhalten Sie in Ihrer Globetrotter-Filiale.

Katalog bestellenAnfrage Sportreisen

Angaben zur Reise

Goldener Herbst – Singletrailreise für Geniesser

Ort

Ladakh, Indien

Dauer

15 Tage

Transport

Flug, Bike

Unterkunft

Mittelklassehotels, Zelt, Gasthäuser, 1 Tageszimmer Delhi

Teilnehmer

6 – 12 Personen

Reiseart

Erlebnisreisen, Sportreisen, Trekkingreisen, Veloreisen, Aktivreisen

Angebot

ABE-357636

Reisedaten

17.08. – 31.08.2019

Stationen

  • Zürich – Delhi – Leh

  • Leh – Likir

  • Likir – Timosgang

  • Timosgang – Domkhar

  • Domkhar – Lamayuru

  • Lamayuru – Alchi – Leh