Chile – Vulkane, Lagunen und raue Küsten

ab/bis Santiago de Chile, Chile, Trekkingreisen

Unvergessliche Wanderungen im Vulkan- und Seengebiet Chiles

Chiles Vulkan- und Seenregion besticht nicht nur durch die atemberaubenden Weitsichten sondern lädt auch ein, die uralte Mapuche Kultur und die abwechslungsreiche Vegetation kennen zu lernen. Und was gibt es schöneres, als nach einer spannenden Wanderung ein Bad in den heissen Thermalquellen zu geniessen? Eine Reise für alle Sinne zu aktiven Vulkanen, kristallklaren Seen und wilden Küstenabschnitten!

Preise

CHF

Basispreis pro person

Doppelzimmer

ab 4100.–

Zuschläge

Einzelzimmer im Hotel

ab 1000.–

Kleingruppe 4 ─ 7 Personen

ab 400.–

Programm- und Preisänderungen vorbehalten


Inbegriffen

  • Flüge Santiago de Chile–Temuco–Santiago de Chile in Economy-Klasse

  • Flughafentaxen und Treibstoffzuschlag

  • Alle Überlandfahrten und Transfers

  • 12 Übernachtungen in Hotels und Lodges im Doppelzimmer

  • 12 x Frühstück, 10 x Mittagessen/Picknick, 4 Abendessen

  • Lokale, Deutsch sprechende Reiseleitung ab/bis Temuco. Englisch sprechende Reiseleitung in Santiago de Chile

  • Bewilligungen und Eintritte

  • Praktische Globotrek-Trekkingtasche mit Rollen


Nicht Inbegriffen

  • Letzte Nacht in Santiago de Chile

  • Fakultative Ausflüge (Besteigung Villarrica ca. USD 150.-)

  • Trinkgelder

  • Persönliche Auslagen


Ungefähres Reiseprogramm

1. Tag: Individuelle Ankunft in Santiago de Chile

Willkommen in Chile! Wir fahren vom Flughafen ins Zentrum der Hauptstadt und quartieren uns im Hotel ein. Der Nachmittag und Abend steht zur freien Verfügung. Wir können die Gelegenheit nutzen, das spannende Lastarria-Quartier auszukundschaften, welches mit seinen vielen Cafés, Bars und Kunstgalerien zum Verweilen einlädt.

2. Tag: Fahrrad-Stadtführung und Weiterreise ins Seengebiet

Am Morgen werden wir im Hotel zur Fahrrad-Stadtführung abgeholt. Wir erkunden das Künstlerviertel Bellavista, den Früchte-, Gemüse- und Fischmarkt, um schliesslich an Stadtparks vorbei in das historische Zentrum zu gelangen. Anschliessend werden wir wieder zum Flughafen gebracht, um die Weiterreise nach Temuco anzutreten. Von hier geht es direkt in das idyllische Bergdorf Malalcahuello. Unsere Unterkunft liegt in der Nähe des Conguillio-Nationalparks mit Blick auf den Lonquimay Vulkan und umgeben von alten Araukarien. Wenn die Zeit reicht, geht es gleich auf eine erste kurze Aufwärmwanderung zum Weihnachtskrater. Danach geniessen wir ein gemeinsames Willkommensessen in der Unterkunft.

3. Tag: Wanderung mit Aussicht auf vier Vulkane

Wir fahren zum Skigebiet Corralco und starten von dort aus die heutige Tour. Es geht Richtung Cerro Coloradito, einem natürlichen Aussichtspunkt mit Sicht auf die vier Vulkane Lonquimay, Llaima, Sierra Nevada und Villarrica. Die einsame, abwechslungsreiche Route bietet viele fantastische Ausblicke. Auch hier sind wir umgeben von uralten Araukarien, von denen einige mehr als 2'000 Jahre zählen. Nach der Wanderung kehren wir zum Hotel zurück und haben Zeit zum Entspannen.

4. Tag: Conguillio-Nationalpark - eine Perle Chiles

Heute fahren wir an kleinen, ursprünglichen Dörfern vorbei zum Conguillío-Nationalpark. Er ist einer der attraktivsten Parks in Chiles Vulkan- und Seenregion und Bestandteil von Kutralkura, Chiles erstem Geopark. Während des Besuchs können wir den Llaima Vulkan bestaunen und haben die grossartige Möglichkeit, auf den erstarrten Lava-Strömen zu wandern. Anschliessend besuchen wir die Truful-Truful Wasserfälle, den vermutlichen wichtigsten Ort im gesamten Geopark, denn hier können wir die Auswirkungen von 13'000 Jahren Eruptionen bestaunen. Nach einer kurzen Pause treten wir den Rückweg zum Fahrzeug an. Übernachtung in einer Eco-Lodge am Rande des Parks.

5. Tag: Wanderung zur Sierra Nevada

Kurze Fahrt zum schönen Strand "Playa Linda" am Ufer des Conguillío-Sees, dem Ausgangspunkt unserer Wanderung. Wir folgen dem Sierra Nevada-Pfad durch Wälder von Araukarien und Nothofagus, welche endemische Vogelarten wie den Chucao und den lauten Langschnabelsittich beheimaten. Von verschiedenen Aussichtspunkten aus haben wir Zeit, die grossartige, archaische Vulkanlandschaft zu bestaunen. Anschliessend fahren wir weiter südwärts nach Pucón, der chilenischen Hauptstadt für Abenteuertourismus. Von unserer Unterkunft aus geniessen wir einen tollen Blick auf den See und den Vulkan Villarrica. Der Abend steht uns zur freien Verfügung.

6. Tag: Ins Herzen der Anden

Auf geht’s ins Herzen der Anden an der Grenze zu Argentinien. Gemütlich wandern wir am Fusse des Vulkans Lanin, welcher mit seinen 3'780 Metern Höhe der höchste Vulkan der Region ist. Unser Ziel sind kristallklare Lagunen, welche viele Vogelarten beheimaten. Am Abend besuchen wir die Familie Colipi, welche zur indigenen Volksgruppe der Mapuche gehört. Wir werden mit einem typischen Menu verwöhnt und erfahren beim gemütlichen Zusammensein viel über ihre Geschichte und Kultur. Die Nacht verbringen wir wieder in unserer Unterkunft im Zentrum Pucóns.

7. Tag: Vulkan Villarrica

Heute haben wir die Wahl zwischen einer Wanderung über imposante Hängebrücken, Lavaströme, durch dichte, grüne Wälder zu einem wunderbaren Aussichtspunkt und einem eindrücklichen Krater, oder der fakultativen Besteigung des Vulkans Villarrica (USD 150.-). Egal, wofür wir uns entscheiden, dieser Tag bietet Vulkanlandschaft pur! Der Abend steht zur freien Verfügung. Wie wär's mit einem perfekten Abschluss mit Sonnenuntergang am Strand von Pucón?

8. Tag: Huerquehue Nationalpark

Am heutigen Tag erwartet uns der Huerquehue Nationalpark, der sich bei den Gebirgsausläufern der Anden nur 35 Kilometer von Pucón entfernt befindet. Unsere Wanderung gehört zu den Klassikern der Region und besticht besonders durch die vielen Aussichtspunkte auf dem Aufstieg und die drei wunderbaren Bergseen inmitten ursprünglicher Wälder! Auch der letzte Abend in Pucón steht zur freien Verfügung.

9. Tag: Vom Gletscher zu den heissen Quellen

Auf der anderen Seite des Vulkans Villarrica erwartet uns eine neue Vegetation: vom Rauli- und Hualle-Wäldern gelangen wir in einen gigantischen, mehrere tausend Jahre alten Araukarienwald, welchen wir durchqueren. Hier beginnt ein wunderschöner Pfad zum Pichillancahue Gletscher, der komplett mit Vulkanasche bedeckt ist. Unterwegs öffnet sich immer wieder der atemberaubende Blick auf die umliegenden Vulkane. Nach dieser Wanderung haben wir Erholung verdient und entspannen uns in den warmen Becken der Termas Geometricas! Die Nacht verbringen wir im kleinen Dorf Panguipulli, welches direkt am gleichnamigen See liegt.

10. Tag: Vulkan Mocho

Die Besteigung des 2422 Meter hohen Vulkans Mocho steht auf dem Programm! Dem Panguipulli-See entlang geht es Richtung Nationalreservat Mocho Choshuenco bis zur offiziellen Berghütte. Unser Trekking startet im valdivianischen Dschungel und führt uns bis zum flachen Gletscher, welchen wir mit Steigeisen und Pickel überqueren. Dann fehlt uns nur noch der Aufstieg zum Krater und schon können wir bei klarem Wetter die atemberaubende Aussicht auf viele Vulkane und wunderbare Seen- und Hügellandschaften geniessen. Am eindrücklichsten ist aber bestimmt die Sicht auf den 3747 Meter hohen Vulkan Lanin, welcher sich direkt vor uns auftürmt. Abstieg zur Berghütte auf dem gleichen Weg.

Wer es heute lieber gemütlich angehen möchte, erkundet die schönen Wanderwege im dichten valdivianischen Dschungel mit den tollen Aussichtspunkten an der Baumgrenze. Auch den Blick auf den eindrücklichen Gletscher dürfen wir uns nicht entgehen lassen!

Nach diesem erlebnisreichen Tag fahren wir alle zusammen ins nahe gelegene Dorf Choshuenco, wo wir uns in einer einfachen Herberge einquartieren.

11. Tag: Wasserfälle, Kultur und Pazifikküste

Nach dem Frühstück fahren wir ins Bioreservat Huilo-Huilo. Als erstes erkunden wir das Vulkanmuseum, welches Einblick ins Leben der indigenen Völker Chiles gewährt. Dann wandern wir auf gezimmerten Holzstegen zu den bekannten Wasserfällen und mit etwas Glück entdecken wir unterwegs Hirsche oder Guanacos. Weiter geht es in Richtung Pazifikküste ins Pilonkura-Reservat! Hier werden wir von einem einheimischen Führer aus dem Volk der Lafquenche empfangen, welcher viele spannende Geschichten aus dem täglichen Leben zu erzählen weiss. Diesen lehrreichen Tag beenden wir mit einem gemeinsamen Abendessen bei einer Familie, welche sämtliche Lebensmittel mit lokalen Zutaten zubereitet. Nach dem Essen fahren wir zurück nach Valdivia und übernachten im Zentrum dieser Universitätsstadt.

12. Tag: Naturschutzgebiet an der Küste

Nach dem Frühstück besuchen wir ein Naturschutzprojekt direkt an der Pazifikküste. Mit der Fähre überqueren wir das Flussdelta und fahren ein Stück entlang der Küstenstrasse, bis wir den Fluss Chaihuin erreichen. Hier erwarten uns lokale Reiseführer, die uns einen einzigartigen Wanderweg mit 3'000 Jahre alten Lärchen entlang führen. Anschliessend fahren wir in das kleine Fischerdorf Los Molinos, wo wir ein gemeinsames Abschiedsessen in einem traditionellen Fischrestaurant geniessen. Rückfahrt nach Valdivia.  

13. Tag: Abschied von Chile

Schon ist es Zeit, sich von Chiles wunderschöner Vulkan- und Seenregion zu verabschieden. Nach dem Frühstück und einem möglichen kurzen Abstecher zum traditionellen Fischmarkt werden wir zum Flughafen in Temuco gebracht und fliegen zurück nach Santiago de Chile wo unsere individuelle Weiterreise ansteht. Diese Reise wird uns bestimmt noch lange in bester Erinnerung bleiben!

Reiseinfos

Hinweise

  • Arrangement ab/bis Reiseland. Die Flüge nach/ab Santiago de Chile sind im Reisepreis nicht inbegriffen. Gerne stehen wir für Reservationen nach Wunsch zur Verfügung.

  • Die letzte Nacht in Santiago de Chile ist nicht inklusive. Gerne stehen wir für Übernachtungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Gut zu wissen

  • Einfaches Trekking, mittlere Kondition, 9 Tagesetappen von 2-5 Stunden, optionale Besteigung des Vulkans Mocho 7-8 Stunden bis 2400 Meter, optionale Besteigung des Vulkans Villarrica von 6-7 Stunden bis 2850 Meter. 2 längere Überlandfahrten.

  • Die optionalen Besteigungen der Vulkane Mocho und Villarica sind technisch einfach und führen über Schneefelder. Steigeisen und Pickel werden vor Ort zur Verfügung gestellt.

* Alle Preisangaben sind Richtpreise in der jeweils angegebenen Währung. Stand bei Veröffentlichung. Eine kompetente Reiseberatung sowie tagesaktuelle Preise erhalten Sie in Ihrer Globetrotter-Filiale.

Beratung in FilialeBuchungsanfrageKatalog bestellen

Angaben zur Reise

Chile – Vulkane, Lagunen und raue Küsten

Ort

ab/bis Santiago de Chile, Chile

Dauer

13 Tage

Transport

Flug, Bus/Jeep, Trekking

Unterkunft

Hotels und Lodges

Teilnehmer

8 – 12 Personen

Reiseart

Erlebnisreisen, Trekkingreisen, Aktivreisen

Angebot

GTK-466331

Reisedaten

06.04.19 – 18.04.19
23.11.19 – 05.12.19
04.04.20 – 16.04.20

Stationen