China, Tibet und Nepal - Vom Shangri-La zum Dach der Welt

ab Shanghai bis Kathmandu, Asien, Studienreisen

Mysteriös, geheimnisvoll, gar mystisch… ja, auch das. Aber eben auch eine einzigartige Region dieser Welt, die durch landschaftliche Vielfalt und Schönheit ein grossartiges Panorama abgibt für die vielen Ethnien und die faszinierenden Ausformungen des dort praktizierten Buddhismus, Hinduismus und Animismus. Die „Provinz des ewigen Frühlings“, Yunnan, ist eine ideale Ergänzung zu den Himalaya Regionen Tibet und Nepal, die ganz in Ruhe und mit der gebotenen Beschaulichkeit bereist werden.

Als Sinologe und Kenner ganz Ostasiens zieht es mich immer wieder in die Himalaya Region mit ihrer Spiritualität und grossartigen Natur. Trotz chinesischer Okkupation ist immer noch der Bodhisattva der Nächstenliebe, und nicht der Kommunismus, das gelebte Ideal. Somit hat sich der Charakter Tibets erhalten, und die dort praktizierte Variante des Buddhismus ist nach wie vor das einigende Band zwischen Mensch und Natur. Dem Himmel so nah wie sonst nirgends auf der Welt erlebt man eine Kultur, die sich in der Schönheit von Gesichtern, Landschaften und Klöstern spiegelt.
Ich beschäftige mich seit vierzig Jahren mit den Religionen Asiens, speziell mit dem Buddhismus, und kann Ihnen als Meditationslehrer viel zu Ikonografie und Praxis berichten. Idealerweise schliesst die Reise auch die Provinz Yunnan mit ein, wo die meisten der über 50 nationalen Minderheiten Chinas leben.
Den Abschluss bildet Nepals Hauptstadt Kathmandu, wo geruhsam und ohne überladenes Programm die vielfältigen Eindrücke der Reise in einem wunderbaren Hotel nochmals reflektiert werden können. 

 

Einige Höhepunkte dieser Reise

  • Spaziergang durch die Altstadt, Besuch des Yu-Garten und den Blick von der Uferpromenade „The Bund“ auf die imposante Skyline der Millionenstadt Shanghai

  • Ausflug zum Steinwald „Shilin“ mit seiner bizarren Karstlandschaft

  • Tigersprung-Schlucht

  • Tagesausflug zum Kloster Samye, das Älteste in ganz Tibet

  • Besichtigung der Stadt Patan – auch als „Stadt der schönen Künste“ bekannt

  • Besichtigung des mächtigen Potala Palast – einst Winterresidenz der Dalai Lamas – und des bedeutenden Jokhang Tempel, der alljährlich von zahlreichen Pilgern aus ganz Tibet besucht wird

 

Gut zu wissen

  • Dokumente: Schweizer BürgerInnen benötigen zur Einreise einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig ist. Ein Visum für China und Nepal ist erforderlich. Für Tibet benötigen Sie zudem ein „Entry Permit“. Wir holen die beiden Visa und das „Entry Permit“ für Sie ein.

  • Empfohlene Impfungen: Diphtherie, Tetanus, Polio, Masern, Hepatitis A

  • Währung: Die Währung in China ist der "Renminbi Yuan (RMB)" und in Nepal die "Nepalesische Rupie (NR)". Empfohlen zur Mitnahme: neue USD in bar. EC- / Kreditkarten werden in grösseren Touristenzentren zumeist akzeptiert.

  • Temperatur: In Yunnan und Tibet tagsüber zwischen 8 und 20°C, nachts können die Temperaturen in den höhergelegenen Regionen jedoch bis zu 1°C absinken. In Shanghai und in Kathmandu kann es sehr warm sein mit Tagestemperaturen zwischen 20 und 28°C.

Preise

Preis pro Person

CHF

Basispreis

Doppelzimmer

8960.–

Zuschlag Einzelzimmer

1470.–

Kleingruppenzuschlag (8 – 9 Personen)

750.–

Kleingruppenzuschlag (6 – 7 Personen)

1690.–


Inbegriffen

  • Linienflug Economy inkl. Taxen

  • Übernachtungen in einfachen bis guten landestypischen Mittelklassehotels

  • Halbpension (Frühstück und Abendessen)

  • Ausflüge, Eintritte und Transfers gemäss Programm

  • Experten–Reisebegleitung und Betreuung durch Wilfried König ab Zürich bis Kathmandu (Herr König wird die Gruppe am Rückreisetag an den Flughafen begleiten, den Heimflug wird die Gruppe aber ohne ihn antreten)

  • Englischsprechende lokale Reiseleitung

  • Grosse Trinkgelder (für Reiseleiter und Fahrer)

  • Visum für China und Nepal sowie Entry Permit für Tibet

  • Gutschein für ein Bahnbillett der 1. Klasse, vom Wohnort (Grenzort Schweiz) zum Flughafen Zürich–Kloten und zurück.


Nicht Inbegriffen

  • Versicherungen (wir beraten Sie gerne)

  • alle Getränke, weitere Mahlzeiten

  • Kleinere Trinkgelder

  • Nicht im Programm erwähnte Leistungen

  • persönliche Auslagen


Vorgesehenes Reiseprogramm

1. Tag / Samstag, 12. Oktober 2019: Anreise

Abflug ab Zürich nach Shanghai.

2. Tag: Shanghai

Ankunft in Shanghai gegen Mittag. Wir spazieren durch die Altstadt, besuchen den Yu-Garten und geniessen von der Uferpromenade „The Bund“ aus den Blick auf die imposante Skyline der Millionenstadt.

3. Tag: Shanghai – Kunming

Der Vormittag steht zur freien Verfügung. Am Nachmittag Flug nach Kunming, die Hauptstadt der Provinz Yunnan.

4. Tag: Kunming

Ausflug zum Steinwald „Shilin“ mit seiner bizarren Karstlandschaft. Zurück in der Stadt erfahren wir im Kunming Museum Interessantes zur Geschichte der amerikanischen Fliegerstaffel „Flying Tigers“.

5. Tag: Kunming – Dali

Zugfahrt nach Dali. Am Nachmittag erkunden wir u. a. das Santasi-Kloster mit seinen drei weissen Pagoden.

6. – 7. Tag: Dali – Lijiang

Am Morgen Ausflug in ein Dorf der Bai-Minderheit. Anschliessend Weiterfahrt nach Lijiang und Spaziergang durch die pittoreske Altstadt. Am Tag darauf besuchen wir das Yufeng Lamakloster und das nahegelegene Dorf Baisha.

8. Tag: Lijiang – Shangri-La

Fahrt nach Shangri-La mit Zwischenstopp bei der Tigersprung-Schlucht.

9. Tag: Shangri-La

Shangri-Las viele ethnische Minderheiten verleihen dieser Region einen ganz besonderen Reiz. Unser heutiges Ziel ist das tibetische Sumtseling-Kloster und der Napa-See.

10. – 11. Tag: Shangri-La – Lhasa – Tsetang

Flug nach Lhasa und Transfer nach Tsetang. Am späteren Nachmittag Besuch des Klosters Trandruk. Am Folgetag unternehmen wir einen Tagesausflug zum Kloster Samye, das Älteste in ganz Tibet.

12. Tag: Tsetang – Lhasa

Besuch der Königsgräber und des Yumbu Lhakang Klosters. Am Nachmittag Fahrt nach Lhasa.

13. – 14. Tag: Lhasa und Umgebung

Zwei spannende Tage in Lhasa erwarten uns: Wir besichtigen den mächtigen Potala Palast – einst Winterresidenz der Dalai Lamas – und den bedeutenden Jokhang Tempel, der alljährlich von zahlreichen Pilgern aus ganz Tibet besucht wird. Geplant ist auch ein Ausflug zum Kloster Ganden, welches sich wie ein Amphitheater in seine gebirgige Umgebung einbettet. Im Kloster Sera werden wir zudem beobachten dürfen, wie sich die Mönche im Hof zum Debattieren treffen.

15. Tag: Lhasa – Kathmandu

Am Vormittag Flug nach Kathmandu. Am späteren Nachmittag erkunden wir Pashupatinath, eine der wichtigsten Tempelanlagen des Hinduismus. 

16. – 17. Tag: Kathmandu und Umgebung

Heute Vormittag entfliehen wir den Touristenströmen und flanieren durch das mittelalterliche Dorf Kirtipur. Anschliessend Besichtigung der Stadt Patan – auch als „Stadt der schönen Künste“ bekannt – und der eindrücklichen Boudhanath Stupa.
Am nächsten Morgen besuchen wir die auf einem Hügel gelegene Swayambhunath Stupa und weitere Sehenswürdigkeiten in Kathmandu.

18. Tag: Kathmandu – Rückreise

Nach einem Spaziergang zum Gewürzmarkt gönnen wir uns am Mittag im „Garden of Dreams“ eine Pause von der Grossstadthektik. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Am Abend Rückflug in die Schweiz.

19. Tag / Mittwoch, 30. Oktober 2019: Ankunft

Ankunft in Zürich am frühen Morgen.

Programmänderungen vorbehalten!

Wichtiger Hinweis: Tibet liegt auf einer Hochebene. In Höhen über 2‘800 Metern sollten Sie grosse Anstrengungen meiden, viel Wasser trinken und auf Warnsignale Ihres Körpers achten. Wie der Einzelne auf grosse Höhen reagiert, lässt sich kaum voraussagen. Wir empfehlen Ihnen, vor der Buchung Ihren Hausarzt zu konsultieren.

Ihre Expertenbegleitung: Wilfried König

Wilfried König, geboren 1953 in Freiburg/Breisgau, ist Übersetzer (Englisch, Französisch und Spanisch) und hat an der Universität Heidelberg klassische und moderne Sinologie sowie ostasiatische Kunstgeschichte studiert. Seit 1992 ist er als Studienreiseleiter für diverse Veranstalter wie Studiosus, Dr. Tigges, Gebeco, Windrose und Hapag Lloyd Kreuzfahrten tätig. Die bereisten Regionen sind ganz Südostasien, Tibet/China, Japan und England/Schottland. Ab 2004 schreibt er auch Reiseberichte für Printmedien und arbeitet als Meditationslehrer und Seminarleiter im interkulturellen Bereich. Wilfried König ist verheiratet und wohnt mit seiner Familie in Hirschberg und Berlin.

* Alle Preisangaben sind Richtpreise in der jeweils angegebenen Währung. Stand bei Veröffentlichung. Eine kompetente Reiseberatung sowie tagesaktuelle Preise erhalten Sie in Ihrer Globetrotter-Filiale.

Beratung in FilialeBuchungsanfrageKatalog bestellen

Angaben zur Reise

China, Tibet und Nepal - Vom Shangri-La zum Dach der Welt

Ort

ab Shanghai bis Kathmandu, Asien

Dauer

19 Tage

Transport

Bus, Inlandsflug, Zug

Unterkunft

Mittelklassehotels

Teilnehmer

10 – 16 Personen

Reiseart

Erlebnisreisen, Studienreisen

Angebot

BGT-450997

Reisedaten

12. – 30.10.2019

Stationen

  • Zürich – Shanghai

  • Shanghai – Kunming

  • Kunming – Dali

  • Dali – Lijiang

  • Lijiang – Shangri-La

  • Shangri-La – Lhasa – Tsetang

  • Tsetang – Lhasa

  • Lhasa – Kathmandu

  • Kathmandu – Zürich