Spitzbergen und Grönland Expeditionskreuzfahrt

ab Longyearbyen bis Reykjavík, Arktis, Schiffsreisen

Eine Expedition von Spitzbergen nach Grönland im Herbst gilt unter Kennern als besonders eindrücklich. Die Tage sind noch lang, aber nicht lang genug um Nachts dem Nordlicht nicht genügend Raum zu lassen.

Mit der Fahrt entlang Spitzbergens Küste und bis zur Moffen Insel über dem 80. Breitengrad, wird der Tierwelt grosse Bedeutung zugemessen, denn auf dem Eiland lebt eine grosse Walross Kolonie. Wachsam zu bleiben lohnt sich auf der Fahrt am Rande des Packeises, denn dort tummeln sich Wale und Delfine. Grönland glänzt in den herbstlichen Farben Gold und Rot, womöglich mit dem ersten Schnee überzuckert.

Einige Höhepunkte

  • mit etwas Glück Schneehasen, arktische Füchse & Moschusochsen beobachten

  • die imposante Felsformation des 1340m hohen Teufelschlosses an der Südostküste vom Andrée-Land

  • auf der Danmark-Insel die Ruinen einer 200 Jahre alten Inuit Siedlung besichtigen

  • unterwegs halten Sie Ausschau nach gigantischen Eisbergen, Walen und Zugvögeln

Preise

Preis pro Person

CHF

bei 2 Personen

Zweibett Kabine, Bullauge

ab 9045.–

Zweibett Kabine, Fenster

ab 9875.–

Deluxe Kabine, Fenster

ab 10470.–

Superior Kabine, Fenster

ab 11780.–

Preis- und Programmänderungen vorbehalten


Inbegriffen

  • Schiffsreise in der gewählten Kabinen-Kategorie

  • Vollpension


Nicht Inbegriffen

  • Flüge Schweiz – Longyearbyen und Reykjavík/Keflavík –Schweiz

  • Busreise Akureyri – Reykjavík

  • Trinkgelder für Schiffscrew

  • Getränke zu den Mahlzeiten


Vorgesehenes Reiseprogramm

1. Tag: Longyearbyen

Abends Einschiffung. Fahrt durch den Isfjord.

2. Tag: Spektakulärer Raudfjord

Weiter zur Walross-Insel Moffen, nördlich des 80°.

3.–4. Tag: Auf See

Wir nähern uns der Packeisgrenze, welche letztlich auch die Route bestimmt.

5. Tag: Grönland

Durchs Packeis in die Fosterbucht. Landgang in Mygge-Bucht. Moschusochsen, Schneehasen und arktische Füchse. Kaiser-Franz-Joseph-Fjord oder, je nach Wetter, Sofia Sund.

6. Tag:

Landschaftlich schöne Blomsterbugt (Blumenbucht). Skurrile Felsformationen des „Teufelsschlosses“. Insel Ella.

7. Tag:

Antarcticahavn mit Moschusochsen. Nachmittags auf See.

8. Tag:

In Scoresby Sund, dem längsten Fjord der Welt, landen wir auf der Danmark-Insel mit Ruinen einer 200 Jahre alten Inuit Siedlung.

9. Tag:

Landgang am Kap Hofmann Halvø. Moschusochsen. Fahrt durch den Fjord Richtung Scoresby.

10. Tag:

Scoresby Sund.

11. Tag:

Auf dem Weg zum Sydkap treffen wir auf gigantische Eisberge, einige bis zu 100 m hoch.

12. Tag:

Illoqqortoormiut, wichtigste Siedlung in der Region mit etwa 500 Einwohnern. Schöne Blosseville Küste.

13. Tag: Auf See

Wir halten Ausschau nach Walen und Zugvögeln.

14. Tag:

Ankunft in Akureyri, Island. Vierstündige Busfahrt in die Hauptstadt Reykjavík.

 

* Alle Preisangaben sind Richtpreise in der jeweils angegebenen Währung. Stand bei Veröffentlichung. Programmänderungen vorbehalten. Eine kompetente Reiseberatung sowie tagesaktuelle Preise erhalten Sie in Ihrer Globetrotter-Filiale.

BeratungsterminAnfrage

Angaben zur Reise

Spitzbergen und Grönland Expeditionskreuzfahrt

Ort

ab Longyearbyen bis Reykjavík, Arktis

Dauer

14 Tage

Transport

m/v Plancius

Unterkunft

Kabine

Reiseart

Schiffsreisen, Erlebnisreisen

Angebot

AGT-384737

Stationen

  • Longyearbyen (Spitzbergen)

  • Raudfjord

  • Mygge-Bucht (Grönland)

  • Kaiser-Franz-Joseph-Fjord

  • Blomsterbugt

  • Antarcticahavn

  • Scoresby Sund

  • Kap Hofmann Halvø

  • Sydkap

  • Illoqqortoormiut

  • Akureyri (Island)

  • Reykjavik