Globetrotter Fernwehfestival 2014 am 18. und 19. Oktober im Kursaal Bern

Medienmitteilungen, 14.10.2014

Fernwehfestival_Header_globetrotterch_landingpage_v1
Am kommenden Wochenende zieht es Reisebegeisterte erneut in den Berner Kursaal ans Festival des Reisens: hochkarätige Explora-Live-Reportagen, spannende Workshops rund um das Thema Reisen sowie eine abwechslungsreiche Travel Night und eine exklusive SRF DOK Matinee erwarten die Besucher am zweiten Globetrotter Fernwehfestival. Organisator des zweitägigen Festivals ist der Globetrotter Travel Service in Zusammenarbeit mit Explora, Nikon, Transa und SRF DOK. Im 2013 wurde das Reisefestival zum ersten Mal durchgeführt und zählte über 4000 Besucher.

Letztes Jahr fand das Globetrotter Fernwehfestival zum ersten Mal statt und legte mit über 4000 Besuchern einen erfolgreichen Start hin. Am kommenden Wochenende öffnet die zweite Ausgabe des Reisefestivals im Kursaal Bern seine Tore.

Zahlreiche Workshops und Kurzvorträge sorgen für vertieftes Reisewissen und Reiseinspiration in einem. Globetrotter-Mitarbeitende erzählen von ihren eindrücklichsten Reisen und gewähren Einblick in ihre privaten Fotoarchive – so entführt zum Beispiel André Lüthi, Verwaltungsratspräsident der Globetrotter Group, seine Zuschauer auf eine Reise ins unbekannte Nordkorea. Spezialisten von Nikon geben ihr Wissen rund um die digitale Fotografie weiter und Daniel Puntas Bernet, Chefredaktor «Reportagen», leitet zum Reisetagebuch-Schreiben an. Geht Reisen auch mit Kindern? Was erwartet mich bei einer Ayurveda-Kur? Auch darauf gibt’s Antworten am Festival. Diese Programmpunkte können kostenlos und ohne Reservation besucht werden.

In der Kursaal-Arena zeigt Explora die besten Live-Reportagen: u.a. berichtet Daniel Snaider von seinem 4-jährigen Abenteuer «Mit Tuk Tuk und Fahrrad um die Welt», der bekannte GEO-Fotograf Michael Martin zeigt seine spektakuläre Reportage «Die Wüsten der Erde» und Manuel Bauer, persönlicher Fotograf des Dalai Lama, dokumentiert mit eindrücklichen Bildern in «Flucht aus Tibet» den gefahrvollen Weg eines Vaters und seiner sechsjährigen Tochter von Lhasa nach Dharamsala. Am Sonntag zeigen die Macher von SRF DOK exklusiv an einer Matinee das Making-of der neuen DOK-Serie «12 378 km Australien – Sven Furrer auf Abwegen» – die Sendung startet am 21. November auf SRF 1.

Am Samstagabend kommen die Zuschauer in den Genuss einer abwechslungsreichen Travel Night zum Thema «Ausreis(s)en – Zwischen Fernweh und Heimweh». Nik Hartmann im Gespräch mit Gästen, für die das Reisen – ob beruflich oder privat – im Zentrum ihres Lebens steht.Für musikalische Höhepunkte am Abend sorgt der Hebammen-Rock-Chor «midwife crisis».

Unterstützt wird das Festival durch namhafte Partner – Explora, Nikon, Transa und SRF DOK.

Globetrotter Tavel Service AG

Sandra Studer
Medienstelle

Tel. 031 313 00 32