Studio Ghibli

Blog-Beitrag von David Egli, am 16.02.2021

Studio Ghibli

In Japan dreht sich vieles um Kunst, Spiritualität, Technologie und Geschichte. Und fast nichts kombiniert diese Themen so gut wie die atemberaubenden Filme aus dem Studio Ghibli. 

Was ist Studio Ghibli?

Studio Ghibli ist eines der bekanntesten Zeichentrickfilmstudios Japans. Seit mehr als 30 Jahren verzaubern die japanischen Fantasiewelten Kinder, wie aber auch Erwachsene, auf der ganze Welt. Das Studio hat seit 1984 bereits 22 Filme produziert. Diese zeichnen sich durch ihre Liebe zum Detail aus und zeigen auf eine spielerische Weise die spirituelle Welt Japans.

Zeichentrickfilme haben in Japan eine lange Tradition und geniessen da einen ganz anderen Stellenwert als bei uns. Diese Animationsfilme werden in Japan «Anime» genannt und orientieren sich dabei stak an den japanischen Comics, den «Mangas», und sind oft auch Verfilmungen ihrer statischen Vorlagen. Animes sind in Japan auch kein Nischenprodukt, sondern können von Budgets bis Publikum locker mit grossen Filmproduktionen mithalten.

Geschichte

Das Studio Ghibli wurde von den Zeichnern Hayao Miyazaki und Isao Takahata zusammen mit dem Produzenten Toshio Suzuki gegründet. Das Wort «Ghibli» steht für einen heißen Sahara-Wüstenwind und wurde ab dem Zweiten Weltkrieg auch für das italienische Flugzeug Caproni Ca.309 Ghibli verwendet. Als Luftfahrt-Interessierter wählte Miyazaki diesen Namen, um deutlich zu machen, dass er „frischen Wind“ in die japanische Anime-Industrie bringen wollte. 

Ghibli und die Schweiz

Hayao Miyazaki und Isao Takahata haben vor Ghibli bei verschiedenen weiteren Anime-Studios gearbeitet. Einen ihrer ersten grossen Erfolge hatten die beiden mit der Fernsehserie «Heidi».

Die Geschichte eines jungen Waisenmädchens, das in die Berge zu ihrem schroffen Grossvater zieht, erobert Japan in den 70er Jahren wie im Sturm. Und auch bei den beiden Zeichnern hat damals wie heute die Schweiz und die Alpen eine grosse Faszination ausgelöst. Dies kann man in mehreren Werken des Studios erkennen.

  • Bild-Globetrotter_Blog_Ghibli_6
  • Bild-Globetrotter_Blog_Ghibli_8 Kopie
  • Bild-Globetrotter_Blog_Ghibli_9

Merkmale

Was alle Ghibli Filme gleichermassen auszeichnet ist die besondere Liebe zum Detail. Im Gegensatz zu den meisten Trickfilmen heutzutage, werden die meisten Filme aus dem Studio Ghibli auch heute noch analog von Hand gemalt und gezeichnet. Diese Illustrationen und Animationen leben dabei von unglaublich vielen Feinheiten und Nuancen die gefühlt jedes Standbild zu einem Kunstwerk machen.

Ein weiteres Merkmal das den Filmen zu Grunde liegt ist ihre Glaubwürdigkeit. Obwohl es sich bei fast allen Filmen um magische Welten dreht, die von fantasievollen Wesen und Maschinen bewohnt werden, wirken diese unglaublich plausibel. Fluggeräte die schräger nicht sein könnten, wirken trotz aller Verspieltheit als könnten sie tatsächlich existieren, und Geisterwesen haben komplexe Verbindungen und Geschichten, fast so als wären diese echt. Dies kommt auch durch die komplexe und tiefgründige, japanische Spiritualität, die in vielen Geschichten mitspielt und eine lange Tradition in der Gesellschaft hat.

Ghibli erleben

Wer möglichst nahe an das Gefühl kommen will die Faszination dieser Filme zu erleben, sollte unbedingt einmal das Ghibli Museum in Tokyo besuchen. Das gesamte Museum wurde von Hayao Miyazaki persönlich entworfen und dem verspielten
Architekturstil von Hundertwasser nachempfunden. Das Museum bietet dabei viele Originalzeichnungen, Skizzen und Möglichkeiten Dinge aus den Filmen in Echt zu erleben. Inklusive einem kleinen Kino, das Kurzfilme zeigt die exklusiv
für das Museum gemacht werden und wo die Sitze auf Kindegrössen angepasst sind.

Ebenfalls ein gutes Gefühl für die Magie der Filme kann man auf der Insel Yakushima erleben. Hier ruht der älteste Wald Japans, und in seinen mystischen Tiefen kann man erkennen dass dieser Ort Inspiration für einige Geschichten und Zeichner war.

Ausserdem soll im Jahr 2022 ein ganzer Freizeitpark eröffnet werden der sich um die Fantasiewelten des Studio Ghibli dreht. In der Präfektur Aichi soll dabei eine ganze Anlage mit bekannten Sets aus den Filmen entstehen. Dort existiert auch bereits ein Nachbau des Hauses aus dem Animationsfilm „Mein Nachbar Totoro“, der seinerzeit für die Weltausstellung im Jahr 2005 errichtet worden war.

  • Bild-Globetrotter_Blog_Ghibli_5
  • Bild-Globetrotter_Blog_Ghibli_10
  • Bild-Globetrotter_Blog_Ghibli_11

Watchlist/Empfehlungen

Wenn du im Moment auch vom Reisen träumst und Japan dich mit seiner Kultur und zauberhaften Welten ebenfalls so in den Bann zieht wie mich, dann kann ich dir hier einige meiner absoluten Lieblingsfilme empfehlen. Besonders gut in kalten Wintermonaten wenn man zuhause eingesperrt ist und einen das Reisefieber packt. Kleiner Tipp: Fast alle Studio Ghibli Filme sind auf Netflix erhältlich.

  • Bild-Globetrotter_Blog_Ghibli_1

    Ein magischer Einblick in die japanische Sagen- und Geisterwelt. Ausgezeichnet mit einem Oscar für den besten Animationsfilm.

  • Bild-Globetrotter_Blog_Ghibli_2

    Spannend und dramatisch.

  • Bild-Globetrotter_Blog_Ghibli_3

    Der perfekte Familienfilm mit dem weltbekannten Maskottchen.

  • Bild-Globetrotter_Blog_Ghibli_3 Kopie

    Mein persönliches Highlight: Eine leichte Geschichte mit den fantastischsten Flugmaschinen und Piloten, die man sich vorstellen kann.