Honeymoon – wohin soll es gehen?

Blog-Beitrag von Globetrotter, am 23.04.2019

  • Hochzeitsreisen_Fotolia_121337581_XL
  • Das Wort Paradies habe ich soeben schon benutzt... doch was soll ich sagen? – Fische in allen Farben, Sand feiner als ich ihn je zuvor gesehen habe, herzliche Menschen und schöne Pfade, um die umliegenden Wälder zu erkunden – für uns ist es einfach einer der schönsten Orte der Welt.
  • Das Hotel funktioniert ähnlich einer Safari Lodge. Alle Aktivitäten sind inklusive und werden für die Gäste individuell zusammengestellt. Wir entscheiden uns unter anderem für eine privat geführte Tageswanderung zum Lago del Toro.
  • Hochzeitsreisen_Jeep_Fotolia_104997475_XXL
  • Ein klassischer Sonnenuntergang auf Maui. Ein Grund mehr, wieso viele Honeymooners diese Insel als Reiseziel aussuchen um den Start ihres Liebesabenteuers zu feiern...
  • Nach einem kurzen Flug von U-Tapao nach Ko Samui erreichen wir unser nächstes Ziel. Der Maenam Beach im Norden der Insel gehört zu den schönsten Stränden auf Ko Samui. Im Vergleich zu den beliebten und sehr belebten Stränden weiter im Süden geht es hier sehr ruhig zu und her.
  • Fotolia_4106502_L
  • 4_Hochzeitsreisen_Punkt1_Rodrigues_Fotolia_84570991_XL
  • 4_Hochzeitsreisen_Punkt4_iStock-503956160
  • Die Fahrt von Taiohae nach Hatiheu ging steil die Hügel hinauf. Die Aussicht von oben auf die Bucht von Nuku Hiva ist fantastisch.  Die Aranui sah man ganz klein im Hafen liegen. Auf dem Weg zur archäologischen Fundstätte Kamuhiei wurden die Wolken immer dunkler bis es wie aus Kübeln goss. Die Besichtigung der Fundstätte fand dann wieder bei schönstem Sonnenschein statt.

Wenn die Hochzeitsglocken läuten, dann bedeutet das grosses Glück und Freude für zwei Personen. Eine Hochzeit will gefeiert werden und das nicht nur mit vielen Gästen und Trallala, sondern vor allem aber danach – bei der Honeymoon Reise. Die Flitterwochen gehören wohl zu einem der wichtigsten Erlebnisse nach dem Ja-Wort. Perfekt soll es sein – doch wie kann das aussehen? In diesem Artikel finden Sie ein paar inspirierende Ideen für die typischen Ferien im Paradies, aber auch für ein richtiges Globetrotter Flitterwochen-Erlebnis.

Namibia

Honeymoon im Überblick:

  • Beliebte Reiseziele Seychellen, Malediven, Mauritius und Hawaii

  • Grundsätzlich gilt: Jede Reise kann als Honeymoon Reise gebucht werden

  • Achtung bei ausgefallenen Reisezielen: Nicht jedes Land bietet die notwendige Infrastruktur, um sich zu entspannen

  • Überlegen Sie sich, was Sie von Ihren Flitterwochen erwarten und lassen Sie sich zu Ihrer Traumreise beraten

  • Landestypische Zeremonien können vor allem in Französisch Polynesien gebucht werden

  • Budgetfreundliche Reiseziele: Thailand, Samoa, Fidschi und Neukaledonien

  • Nehmen Sie immer eine Kopie der Hochzeitsurkunde mit

Flitterwochen Klassiker oder lieber exotisch?

Die üblichen Flitterwochen Klassiker sind die Inseln im Indischen Ozean wie die Malediven, Seychellen und Mauritius. Hier finden Sie viele Honeymoon-Rabatte auf Hotels. Im Trend sind vor allem die Seychellen wegen ihrer besonders schönen Inselkombination. Hawaii liegt als Dauerbrenner im Trend für Paare, die drei bis vier Wochen zur Verfügung haben. Die Inselgruppe ist abseits genug, um ein exklusives Erlebnis zu bieten, bei dem Sie wirklich auf nichts verzichten müssen.

Auch Roadtrips durch die USA sind durchaus beliebt. Denn es gilt – jede Reise kann auch eine Honeymoon-Reise sein. Dabei können Sie aus dem riesigen Pool der Angebote wählen. Wer zum Beispiel das Abenteuer in Australien sucht, kann sich zu zweit im 4x4 Geländewagen zum Uluru begeben. Wer die Natur liebt, macht sich auf eine Mietwagenrundreise durch Neuseeland.

Wenn Sie aber als abenteuerliches Globetrotter-Paar die Welt erkunden möchten, dann begeben Sie sich zum Beispiel ans andere Ende der Welt. Durch Patagonien können Sie einfach und trotzdem luxuriös reisen. Geniessen Sie einsames Trekking und Übernachtungen im Zelt und dann zwischendurch Luxusunterkünfte in den Nationalparks und Städten. So können Sie sich neben dem Abenteuer in den Flitterwochen auch entspannen.

Oder wie wäre es mit einer langen Kanutour durch Alaska? Hier erwarten Sie exklusive Bärenexpeditionen und das Erlebnis in der freien Natur. Wer es ganz exotisch mag, kann sich auch für ein noch ausgefalleneres Reiseziel entscheiden. Papua Neuguinea, Indien oder Tibet sind zum Beispiel spannende, jedoch herausfordernde Honeymoon-Reiseziele.

Achtung: Ausgefallen und exotisch kann auch bedeuten, dass die Infrastruktur bei weitem nicht unserem westlichen Standard entspricht. Was vielversprechend und idyllisch klingt, kann dann unter Umständen zu einem reinen Abenteuer werden. Überlegen Sie sich also gut, wie Ihre besondere Zeit zu zweit aussehen soll, und lassen Sie sich am besten vorab von unseren erfahrenen Reiseexperten beraten.

Bären beobachten

Zeremonien auf Ihrer Honeymoon Reise

Wer ein bisschen was von der Kultur des Landes mitnehmen möchte, kann im Voraus eine einheimische Zeremonie im Ausland buchen. Diese werden vor allem in Französisch Polynesien angeboten. Unterschiedliche Hotels offerieren traditionelle Zeremonien mit polynesischem Priester, Begrüssungen mit Blumenkronen, Blumenketten und dem klassischem Brautstrauss. Dabei können Sie auf eine private Insel entfliehen, auf der der Strand ganz alleine für Sie mit Blumen dekoriert wurde. Musiker und Tänzer, Champagner und Canapés oder Kostüme aus Federn können ganz nach Ihren persönlichen Vorlieben gebucht werden.

Budgetfreundliche Tipps

Nicht jeder kann beliebig viel für die ersehnten Flitterwochen ausgeben. Doch das muss nicht heissen, dass man auf Luxus, Privatsphäre oder ein wunderschönes Reiseziel verzichten muss. Budgetfreundlich und doch exklusiv empfiehlt sich zum Beispiel Thailand. Eine solche Reise lohnt sich bereits ab 10 Tagen und es können hübsche Bungalows gemietet werden. Hier können Sie sich auch mal eine Privattour mit persönlichem Guide leisten oder eine Pool-Villa, die in anderen Ländern viel teurer ist, buchen.

Unser Experten Reisetipp:

Wer viel Zeit zur Verfügung hat und sich nach der Südsee sehnt, kann eine wunderbare Kombi aus Samoa, Neukaledonien und Fidschi wählen. Fliegen Sie nach Samoa und erkunden Sie die Trauminsel mit dem Mietwagen. Anschliessend buchen wir für Sie einen Flug nach Fidschi und Sie nehmen an einer Cruise zu den Yasawa Islands teil. Daraufhin geht es nach Neukaledonien, wo Sie die Insel mit dem Auto erkunden und sich von wunderschönen Stränden, rauschenden Wasserfällen und bezaubernden Dörfern in eine andere Welt entführen lassen. Entspannung nach der Rundreise finden Sie auf der „Ile de Pins“ in Neukaledonien. Diese Reise dauert vier bis fünf Wochen und kann je nach Ihren Vorlieben mehr oder weniger romantisch ausgestattet werden. Ungefährer Kostenpunkt für 2 Personen:
CHF 24‘000.–.

Allgemeiner Experten-Tipp: Nehmen Sie immer eine Kopie der Hochzeitsurkunde mit auf Ihre Reise. Bei Hotels mit Specials für die Flitterwochen oder Vergünstigungen muss diese vorgewiesen werden. Auch bei Hotels die eventuell spontan auf der Reise gebucht werden kann es sein, dass Sie Ihnen kleine Geschenke oder Ähnliches zu Gute kommen lassen, wenn Sie beweisen können, dass Sie gerade auf Honeymoon sind.