Camperreisen Nordamerika - Wissenswertes

Blog-Beitrag von Globetrotter

Wir sind nicht die Einzigen, welche mit einem Camper unterwegs sind. Eine tolle Art Alaska zu besuchen ohne viel Planen zu müssen. 5 Minuten später war die Strasse wieder leer

Sie wollen mit einem Camper durch Kanada oder die USA reisen? Erfahren Sie hier alles wissenswerte für Ihre nächste Camperreise in Nordamerika.

Das passende Fahrzeug
Ganz wichtig: Der Mietwagen sollte gross genug sein. Bei Campern oder Motorhomes ist man mit weichen, leicht verstaubaren Gepäcktaschen am besten bedient. Fragen Sie unsere Spezialisten.

Routenplanung
Die Erfahrung zeigt: 160 Meilen-Tagesetappen (250 km) sind ideal und fahrfreie Tage erhöhen den Reisegenuss. Die gefahrenen Meilen sind bei den meisten Fahrzeugvermietern nicht inbegriffen und werden separat fakturiert.

Fahrbeschränkungen
Mietwagen dürfen nur auf «government maintained» Strassen fahren, auf allen anderen entfällt der Versicherungsschutz! Je nach Anbieter sind Fahrten nach Mexiko nicht erlaubt – unsere Spezialisten wissen, was geht und was nicht.

Mieten, aber Oneway!
Per Motorhome von Seattle nach Los Angeles oder von Miami nach San Francisco, aber bitte Oneway. Kein Problem! Bei der Einwegmiete fällt meistens eine Gebühr an. Wir beraten Sie gerne.

Versicherung
Jeder Fahrzeugvermieter regelt die Kasko- und Haftpflichtversicherung anders. Wir wissen wie. Wir wir kennen optimale Lösungen mit Ergänzungen durch die Europäische Reiseversicherung – damit sorgenfreies Fahren garantiert ist.

Übernahme des Fahrzeuges
Aus Sicherheitsgründen verbieten die meisten Anbietern die sofortige Fahrzeugübernahme nach einem Transatlantikflug. Also: Zuerst übernachten! Wir kennen passende Unterkünfte und organisieren den Transfer zur Mietstation.

Mindestalter
Nordamerika befolgt spezielle Regeln: Das Mindestalter fürs Fahrzeugmieten ist 21 Jahre. Zudem fällt im Alter von 21 bis 24 Jahren ein Zuschlag an. Unsere Spezialisten erstellen Ihnen gerne eine transparente Offerte.

Führerschein
Der nationale Führerschein reicht. Empfehlenswert ist eine englische Übersetzung oder ein internationaler Führerschein für Fahrer mit einem alten Schweizer Führerschein.

Kreditkarte
Fürs Wagenmieten brauchts eine Kreditkarte – sie muss auf den gleichen Namen lauten wie Buchung und Voucher. Akzeptiert sind Kreditkarten von Visa, Mastercard, American Express und Diners Club.

Kindersitze
Sie sind in Nordamerika obligatorisch, doch meist beim Wagenvermieter nicht erhältlich. Zudem gelten je nach Bundesstaat unterschiedliche Regeln. Die Lösung: Fragen sie unsere Spezialisten – teilen Sie uns Alter und Gewicht der Kids mit – wir wissen, welcher Sitz für welchen Wagen am besten vor Ort zu kaufen oder mitzubringen ist.