Neufundland Reisen – Abenteuer in der Natur

Reisewelt

  • Die Bonavista-Halbinsel mit Trinity und Bonavista bietet wunderschöne Landschaften, Orte und Wanderungen, die es zu entdecken gilt. Im kleinen Ort Keels war der Horizont plötzlich nicht mehr blau sondern weiss. Der Feldstecher bestätigte dann, da kommt Packeis auf mich zu. Leider musste ich weiterreisen, jedoch habe ich erfahren, dass das Packeis am nächsten Tag Bonavista erreicht hat und im Hafen nichts mehr ging.
  • Leuchttürme gibt es in Neufundland fast wie Sand am Meer. Doch nur beim Ferryland Lighthouse wird einem ein Picknick angeboten. Wer dies geniessen will muss einzig zwei Dinge beachten: 
- Vorreservieren ist ein Muss!
- Dienstag ist Ruhetag.
  • Die Papageientaucherkolonie bei Elliston sieht man von ganz nah. Trotzdem trennt der Ozean den Vogelfelsen von den Beobachtern.
Auch an anderen Orten in Neufundland kann man die "Clown's der Lüfte" beobachten. Und wer noch andere Vögel sehen will, der sollte unbedingt das Cape St. Mary in seine Reiseroute einplanen.
  • Die Tafelberge sind das Markenzeichen des Gros Morne Nationalparks. Nicht nur Geologiefans können hier einen Blick auf die Erdkruste werfen, die dank der Tektonik nach oben geschoben wurden.
  • Schon von Weitem sehen wir einen riesigen Eisberg. Unser Boot fährt zielstrebig darauf zu und wir trauen unseren Augen kaum. Wir sind nicht nur klein, wir sind winzig daneben. Wenn wir dann noch bedenken, dass wir wirklich nur die Spitze des Eisberges sehen, dann sind wir froh um einen Sicherheitsabstand. Die Eisberge kommen von Grönland her und sind bis zu drei Jahre unterwegs, bevor sie an der Küste Kanadas langsam schmelzen.
  • Auf der Suche nach tollen Bildsujets bin ich endlich an einem Ort, wo die Sonne scheint und im Meer versinkt. Das will ich ausnutzen und brauche natürlich noch den perfekten Eisberg direkt vor der Sonne. Beim dritten Aussichtsort klappt's dann doch noch.
  • Der Gros Morne Nationalpark bietet vielseitige Aktivitäten. Als Besucherin habe ich die Qual der Wahl: wandern, Boot fahrten oder kayaken? Ich entscheide mich am ersten Tag das Kayak auszuprobieren und bin begeistert. Nebst einem Wal, der ganz in der Nähe auf- und untertaucht, werde ich mit einem seltenen Anblick belohnt. Ein Polarfuchs zieht am Ufer seines Weges.

Entdecken Sie auf Ihrer Neufundland Reise «The Rock», wie die Bewohner die Insel nennen. Hier verschlägt es Sie an ein wahrhaft paradiesisches Stück Erde. Beobachten Sie Walfische, entdecken Sie im Meer treibende Eisberge, oder erkunden Sie die Siedlungen der Wikinger.

 

Kanadas östlichste Provinz besticht nicht nur durch ihre reizvolle Landschaft und spannende Geschichte, sondern besonders durch ihre Einwohner. Nicht umsonst hat Neufundland den Ruf, Heimat des freundlichsten Volkes Kanadas zu sein. Lassen Sie sich vom geselligen und hilfsbereiten Gemüt der Neufundländer in einer der schönsten Gegenden des Landes willkommen heissen.

Mehr Informationen Kanadas Osten

Kanadas Osten

Die älteste Stadt Kanadas - St. John´s

Trotz langer Geschichte könnte die Hauptstadt Neufundlands, St. John´s, lebendiger kaum sein. Bei einem Spaziergang durch die Stadt bekommen Sie an den steilen Hangstrassen farbenfrohe und mit Blumen geschmückte Häuser zu Gesicht. Für Abenteurer bietet die Stadt den perfekten Ausgangspunkt, um einem spektakulären Hiking-Trail zu folgen. Erkunden Sie die Ostküste der Insel und bestaunen Sie dabei Wale oder beobachten Sie Fischerboote, die sich an Eisbergen vorbei manövrieren.

Historische Wikingersiedlung

Die interessante Geschichte der Provinz führt zu einer weiteren Empfehlung für Ihre Neufundland Reise. L´Anse aux Meadows sollte bei Ihrem Abenteuer in Neufundland unbedingt auf der Reiseliste stehen. In dieser historischen Wikingerstätte im Westen der Insel erfahren Sie Wissenswertes über die spannende Geschichte der gefürchteten Seeräuber. Dank nachgebauter Wikingerhäuser fühlen Sie sich in das Jahr 1000 zurückversetzt, als die ersten Einwanderer Neufundland erreichten.

Weltkulturerbe Neufundlands

Ein weiteres Highlight bietet neben abenteuerlichen Wanderwegen der Westen Neufundlands. Dort offenbart ein Spaziergang durch den Gros Morne National Park eine atemberaubende Szenerie. Um die einzigartige Geologie der dort vorhandenen Tableland Mountains zu schützen, wurde der Park von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Seine beeindruckende Landschaft ist geprägt von Wasserfällen, Felsklippen, Bergen und Fjorden. Sie werden aus dem Staunen gar nicht mehr herauskommen, denn dieser Park bietet grossartige Ausblicke – soweit das Auge reicht.

Titelseite_RP_2018_Nordamerika

Reiseplaner Nordamerika

Ausgewählte Angebote, Tipps und Wissenswertes zu Reisen in Nordamerika.

Gültigkeit: 2018- 2019

CHF0.00