Wassermusik – T.C. Boyle

Büchertipps Afrika

Mali
Als Boyles «Wassermusik» 1981 erschien und noch niemand den merkwürdigen Namen Coraghessan aussprechen konnte, war trotzdem sofort klar, dass dieser Roman das Zeug zum Kultbuch hatte.

Boyle erzählt darin die weitgehend wahre Geschichte des schottischen Forschers Mungo Park, welcher im 18. Jahrhundert als erster Weißer den Verlauf des Niger erkundete. Zur Seite stellt er ihm seine frei erfundene Figur des Ned Rise, einen englischen Grabräuber und Galgenstrick, der mit dem Entdecker im tiefsten Afrika die wildesten Abenteuer besteht. Außerdem: ein phantastisches Panoptikum von Hexen und Schlägern, Kannibalen, Huren, Glücksrittern.

576 Seiten, Haser Verlag, ISBN 3-446-24324-0