Mein Iran – Shirin Ebadi

Büchertipps Naher Osten

Kabul Afghanistan
Das sachlich geschriebene, leicht zu lesende Buch "Mein Iran" beeindruckt nicht nur als Selbstporträt einer klugen, emanzipierten und politisch engagierten Frau, sondern beleuchtet zugleich das Leben im Iran.

Iran – Das Buch ist keine Autobiografie, in der sich die Friedensnobelpreisträgerin Shirin Ebadi ausschließlich selbst darstellt, sondern im Gegenteil: Sie berichtet mehr von den politischen Vorgängen und gesellschaftlichen Umwälzungen im Iran in der Zeit von 1951 bis 2003 als von sich selbst. Einen großen Teil des Buches widmet Shirin Ebadi politischen Morden, um deren Aufklärung sie sich als Rechtsanwältin bemühte.

351 Seiten, Blanvalet Verlag, ISBN 978-3-442-36714