Tauchen Australien und Great Barrier Reef


Tauchreise Australien Barrier Reef
Die faszinierenden Kontraste des fünften Kontinents machen jede Australien-Reise zum einzigartigen Erlebnis: das karge, fast unbewohnte Outback steht in spannendem Gegensatz zu Millionen-Metropolen, das üppig grüne Gebirge entlang der Ostküste hebt sich wunderbar ab von der unendlich weiten, roten Wüste im Landesinnern. Das grösste Barrieren-Riff der Welt erstreckt sich mit mehr als 300 Riffgruppen und Atollen über eine Länge von fast 2000 km entlang der Nordostküste Australiens.

Die Hauptstadt für Sporttaucher ist Cairns, von wo jeden Tag eine Vielzahl von Booten mit Tauchern und Schnorchlern in See stechen. Deshalb halten heute leider nicht mehr alle Tauchplätze, was die Namen versprechen. Um die intakten Tauchgründe fernab der Massen betauchen zu können, empfehlen wir die Teilnahme an einer mehrtägigen Tauchreise. Hier geraten auch weitgereiste Taucher ins Schwärmen. An Riffen wie «Cod Hole» oder «Ribbon Reef» zum Beispiel begeistern die leuchtenden Farben einer enormen Fisch- und Korallenwelt. Stein- und Weichkorallen sind intakt und bieten Schutz für viele Kleintiere und Rifffische. Typische Vertreter der Grossfische sind Napoleons, Makrelen, Riffhaie und riesige Zackenbarsche, welche beinahe die Grösse eines Tauchers annehmen.


Ein weitere Höhepunkt ist das Wrack der «Yongala», südlich von Townsville. Korallen haben den 1911 gesunkenen Dampfer förmlich überwuchert und das künstliche Riff wirkt wie ein Magnet auf die riesigen Fischschwärme. Seeschlangen, Nacktschnecken, Muränen, Rochen, Schildkröten und diverse Haiarten – hier kann man einfach allem begegnen.